ITA | FR | DE




Ausschreibung

Das Schweizer Institut in Rom (Istituto Svizzero di Roma - ISR) empfängt seit den späten 40er Jahren Kunstschaffende und Forschende, die in der ewigen Stadt ihre Forschungsarbeiten weiterführen oder sich weiterbilden möchten. Zusätzlich zu seinem Auftrag, den kulturellen und wissenschaftlichen Austausch zwischen der Schweiz und Italien zu fördern und zu erleichtern, bietet das Schweizer Institut jährlich 12 Künstlerinnen, Künstlern und Forschenden eine Unterkunft im Institut.

Im Rahmen seines überarbeiteten Portfolios, wird das Schweizer Institut seine Räumlichkeiten in der prachtvollen Villa Maraini mitten in Rom, neu auch für « Summer Schools» zur Verfügung stellen. Willkommen sind Summer School Projekte aus allen Disziplinen, die zwingend 1) den Teilnehmenden erweiterte Perspektiven auf Rom bzw. auf ganz Italien bieten, 2) die interdisziplinäre Zusammenarbeit Kunst-Wissenschaft fördern, oder dass sie beide Kriterien (1 und 2) erfüllen.
Zu diesem Anlass lanciert das Schweizer Institut in Rom, in Absprache mit swissuniversities, die Rektorenkonferenz der Schweizer Hochschulen, eine Ausschreibung für geeignete Projekte für die «Summer School» 2018 .
Projektvorschläge (detailliert auf einem 3 Seiten Dokument dargestellt) sollen insbesondere folgende Punkte beinhalten: Titel, thematische Kurzfassung, überzeugende Argumentierung (in Bezug auf Rom, Italien und/oder auf eine interdisziplinäre Zusammenarbeit Kunst-Wissenschaft), Liste und Beschreibung der teilnehmenden Personen, Namen der Organisatoren und ihre institutionelle Zugehörigkeit, sowie eine detaillierte Kostenaufstellung (hier finden Sie das Bewerbungsformular).

Auswertung der Projekte
Die eingereichten Projekte werden im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen swissuniversities und dem Schweizerischen Institut in Rom durch eine Jury evaluiert und ausgewählt.

Voraussetzungen für die Zulassung der Projekte zur «Summer School»
Teilnehmende:
- Schweizer Universitäten (UH): Doktoranden einer Schweizer Universität oder einer Partneruniversität;
- Schweizer Fachhochschulen (FH): Studierende im Masterprogramm einer FH oder einer Partner-FH;
- Schweizer Pädagogische Hochschulen (PH): Studierende im Masterprogramm einer PH oder einer Partner-PH;
Einige Plätze werden an italienische Forschende einer italienischen ISR Partneruniversität oder an Forschende einer kandidierenden Universität, FH oder PH vergeben.

Disziplinen:
Geistes-, Sozial- oder Naturwissenschaften, Architektur, Kunst sowie multidisziplinäre Ansätze und insbesondere thematische Zusammenarbeiten Kunst-Wissenschaft.

Themen:
Themen mit Bezug auf Rom, Italien oder auf das römische Erbe und/oder Forschungsthemen, die Kunst und Wisssenschaft in eine multi- oder interdisziplinäre Verbindung bringen. Die vorgeschlagenen Themen sollen einen Mehrwert aufzeigen für die «Verlagerung» einer Sommerschule nach Rom.

Dauer und Daten:
− Eine Woche, von Montag bis und mit Samstag, oder 6 Tage / 7 Nächte maximal.
− Daten: vom 9. Juli bis zum 5. August und vom 27. August bis zum 9. September 2018.

Bewerbung:
Das Antragsformular sowie alle erfolderlichen Bewerbungsunterlagen (auf Englisch, Französisch, Deutsch oder Italienisch) müssen vor dem 1. Dezember 2017 an folgende E-Mail Adresse gesendet werden: summerschools@istitutosvizzero.it

Termine
Versand der Ausschreibung: 5. September 2017
Bewerbungsfrist: 1. Dezember 2017
 
Dezember 2017 – Februar 2018: Auswertung der Projektanträge
Ende Februar: Auswahl von zwei Projekten
März/April 2018: Auswahl durch die Universitäten, FHs und PHs der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Sommerschule.
April / Juni 2018 : Organisation und Planung der Sommerschule
Sommer 2018 : Start der Sommerschule
 
Kontakt
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: direzione@istitutosvizzero.it
Vollständigen Text herunterladen: Call for proposals_Summer Schools
Bewerbungsformular